Spende von Werder Bremen

die stolze Schulmannschaft

Von meiner Nachbarin, Heidi, habe ich Ihnen bereits erzählt. Unermüdlich verkauft sie auf Flohmärkten oder privat um den Erlös an uns zu spenden. Früher einmal hat sie im Internat des Fußballbundesligisten Werder Bremen gearbeitet und aus dieser Zeit unterhält sie auch noch Kontakte. So kam es, daß kurz vor meinem Abflug nach Thailand ein kompletter Trikot – und Hosensatz der Werder Bremen Fußballschule als Spende des Vereins an uns reinkam. Da ich weiß, wie fußballverrückt die kids hier im ganzen Land sind, war ich mir sicher sofort dankbare Abnehmer*innen zu finden.

Die Schule in Lak Thaeng, direkt an Thailands Grenze zu Myanmar ist etwas Besonderes. Sie ist eine offizielle Thaischule, deren Abschlüsse voll anerlannt werden. Zur Schule gehen hier aber ausschliesslich Kinder ethnischer Minderheiten. Dies sind entweder hier ansässige Bergvölker wie die Lahu oder die Lisu aber auch Nachfahren der vor der roten Armee zurückweichenden Kuomintang Chinesen, vor allem aber Geflüchtetete und Arbeitsmigranten*innen aus Myanmars Shan Staat. Die Schule wird nur zum Teil von der Thailändischen Regierung bezahlt. Vieles hier muß von Spenden finanziert werden. Und so finde ich, daß die Sportfreaks der Lak Thaeng Schule, übrigens nicht nur Jungs, wie auf dem Foto, die richtigen Adressaten*innen für die Werder Spende sind.

Heidi hat’s wieder geschafft.

(Fotos von Fussball in action folgen)

Vielen Dank an die Fußballschule von Werder Bremen und natürlich an meine Nachbarin, Heidi.

‚Helfen Sie helfen‘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

16 − fünf =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.