Projektreise von Marcus Mitwollen: Heute aus Chiang Mai

Marcus Mitwollen
Marcus in Chiang Mai

Seit gestern bin ich nun in Chiang Mai/Nordthailand. Ich war zwar völlig erschlagen nach dem Flug (ich kann im Flugzeug nicht schlafen), habe mich aber gestern Abend noch mit unserem Angestellten hier vor Ort, Sai Yawd, getroffen. Wir haben lange beisammen gesessen und uns über die letzten Monate, die Karl hier lebte, unterhalten.  Für mich war es wichtig, zu erfahren, wie er diese Zeit erlebt hat.

Dann ging es natürlich auch um das Projekt, das Karl zuletzt besonders am Herzen lag,  das Waisenhaus für ca. 20 Kinder und die Möglichkeit hierfür ein Bungalowresort in der Kleinstadt Mae Hong Son, an der burmesischen Grenze zu nutzen. Von seiner Beschaffenheit her wäre es ideal. Die Kinder könnten hier nicht nur wohnen. Sie könnten, zusätzlich zur regulären Thai-Schule dort unterrichtet werden, es gibt eine ausreichend große Küche, große Grünflächen uvm. Natürlich hängen an solch einem Vorhaben viele rechtliche und finanzielle Dinge. Vor Allem um mir hier vor Ort ein Bild machen zu können, bin ich nach Thailand gekommen. Das ist und wird ein gutes Stück Arbeit aber ich habe dabei immer vor Augen, was daraus werden könnte und was es für die Kinder, die dort leben würden, bedeuten würde.

Sai Yawd
Sai Yawd – unser Helfer vorort

Vorgestern hat Sai Yawd Karls Möbel in das Haus unserer Partnerorganisation SSDF (Shan State Developement Fond) gebracht. Laut Karls Wunsch kann alles später in einem bestehenden Projekt genutzt werden. Dabei sind auch div. Schulmöbel da Karl vorhatte dort eine Englischklasse zu unterrichten.

Nun liegt ein Meeting mit unserer Partnerorganisation SAWN (Shan Womens Action Network) an. Außerdem stehen diverse Treffen mit Organisationen und Menschen hier vor Ort an, mit denen wir seit Jahren verbunden sind und deren Hauptansprechpartner Karl war.

Nun ist es spät und ich gehe zu Bett. Ich werde Euch/Sie weiter auf dem Laufenden halten-

Marcus Mitwollen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.