Projektbesuche 2015 / Tag: 15.05.

Heute Nachmittag sind wir nun doch umgezogen. Wir sind nun dort, wo ich auch mit Karl und dann nach seinem Tod 2013 eben auch ohne ihn gewohnt habe. Das gute und im wahrsten Sinne alte Galare Guesthouse. Am Ping Fluß gelegen, nur 2,50 teurer als unser altes Zimmer, lekker Essen, Kaffee, freundliche Leute und schöne Zimmer sowie Platz und Licht zum Arbeiten machen es uns leicht kurzerhand unsere Taschen auf dem Moped zwischen die blassen Beine zu klemmen und umzuziehen. Die Angestellten hier sammeln auch gerne mal warme Decken und Kleidung um sie für die Menschen in den Bergen zu spenden (siehe Blog vor Ort 2013).

Heute steht ein Meeting mit SWAN (Shan Womens Action Network) an. Der Freund von Ying Charm Hom, Projektkoordinatorinvon SWAN holt uns am Guesthouse ab. Es geht durch die Stadt und die abendliche Rushhour. Das Haus in dem SWAN sein Büro hat liegt in der Nähe der Chiang Mai University. Hier wohnen vor allem junge Leute und die Preise sind gemäßigter als in der Stadt. Das Haus hat fast Kolonialstil und als wir durch das Tor herein kommen, herrscht ein reges Treiben. Gerade haben die Frauen ihr wöchentliches Meeting beendet. Es sind Frauen und Kinder unterwegs. Essen bereiten, in die Küche bringen, spielen, lernen und dann natürlich Charm Hom’s Sohn. Ich nenne ihn ‘Little Buddha’. er strahlt und quieckt, versucht sich kontinuierlich mitzuteilen. Alles in allem eine freundliche liebevolle Atmosphäre.

Nach dem Smalltalk nehmen alle Platz und stellen sich vor. Dann geht es ums ‘Geschäft’. Das heisst zunächst mal geht es um die Planung des boarding houses. SWAN teilt uns mit, dass sie die 6 Schülerinnen, die für sich in einem Auswahlverfahren qualifiziert haben, um 1 Jahr vertröstet wurden. Der Grund ist, dass sie so knapp geplant hatten, dass wir erst 2 Tage vor unserer JHV erfahren haben, dass es losgeht. Wir sind ganz schön überfahren worden und haben das auch mitgeteilt. Wir hatten, was Gebäude, Größe der Gruppe,  Durchführung …… überhaupt keine Möglichkeit mit zu entscheiden. Das haben sie nun eingesehen und alles ein paar Schritte zurückgefahren. Nun sind wir von Beginn an in die Planung einbezogen. Am kommenden Dienstag kommt der Sponsor des Projektes dazu und los geht es.

SAMSUNG CSC
Charm Hom mit Sohn und zwei weitere Kolleginnen Meeting mit SWAN

Es geht im weiteren Verlauf unseres Meetings auch noch um zwei weitere Projekte. Einmal geht es um en mehrtägiges Seminar im Flüchtlingscamp Kung Jor. Hier sollen 15-20 Jugendliche in die traditionelle Shan Webkunst eingewiesen werden. Das Seminar fand bereits einmal statt und von den Jugendlichen wurde eine Wiederholung gewünscht. Ein überschaubares Budget für eine tolle Sache. Traditionelle Shankleidung wird hier nämlich noch häufig zu verschiedenen Anlässen getragen.

SAMSUNG CSC
SAMSUNG CSC

Wir besprechen noch einige Punkte die unsere Zusammenarbeit berühren und gehen dann gemeinsam essen. Natürlich ein kleines Shan Restaurant, das von einer ehemaligen SWAN Kollegin geführt wird. Lekker essen, liebe Leute ein rundum schöner Abend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf − 9 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.