Nikita’s Masken helfen

Schon zu Beginn der Coronasperren hat meine Frau Nikita begonnen Masken zu nähen. Nun ist sie kein Profi aber sie verfeinert ihre Technik seitdem immer weiter. Zunächst wurden die Masken verschenkt und dann begannen Leute ihr etwas Geld dafür zu geben. Nikita hat sich sofort entschlossen dieses Geld zu spenden.

Nikita bei der Arbeit

Nun führt ein Freund das Bekleidungsgeschäft Enterprise in Achim an der Weser. Seit viele Läden am 20.04. langsam wieder öffnen dürfen und uns auch in Niedersachsen und Bremen die Maskenpflicht ins Haus steht, kommen die Anfragen nach Masken natürlich von fast jedem/r. Schnell bot er an, die Masken in seinem Laden zu verkaufen und das eingenommene Geld between-borders für unsere Corona Nothilfe zur Verfügung zu stellen und mit einer eigenen Spende noch etwas aufzustocken. Diese klassische win win win Situation ist ein schönes Beispiel dafür, wie Hilfe aussehen kann. Danke an meine tolle Frau und an meinen Kumpel.

Marcus Mitwollen
Marcus Mitwollen

Marcus ist seit 2006 im Verein tätig und war schon Mitglied bei 'Helfen ohne Grenzen Deutschland'. Er ist verheiratet, hat zwei Söhne und lebt in Bremen. Von Beruf ist er Intensiv/Anästhesiepfleger im Schichtbetrieb und Bewegungslehrer. Im Verein ist er fast von Beginn an im Vorstand aktiv. Die thailändisch/burmesische Grenzregion kennt er seit 30 Jahren und spricht leidlich Thai. Ihn hat man am Telefon wenn man between-borders anruft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

eins + 19 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.